On ne voit pas bien qu'avec le coeur | Vol. VI
Den Kontrast zwischen den Seiten suchen, Seifenblasen atmen und Deine Gedanken trinken. Mit den Fingern über deine Lippen streichen und meine Worte auf sie küssen. Vierunddreißig Minuten den Atmen anhalten und Deine Silben zählen, bei jedem Lachen einen Strich auf meiner Haut. Buchstabiere mir Deine Vokale auf mein Trommelfell, zeichne Noten dazu: Jedes Ja eine Achtel. Steck’ mir Pfirsichringe an die Finger und wisch’ mir das Fieber von der Stirn und aus den Augen. Vögel mit den Fäusten aus dem Himmel fangen und dort, wo ein Tropfen auf den Boden fällt, wächst Mohn. Mir Federn unter die Füße binden und nach Paris fliegen, den Eiffelturm mit Wolle umwickeln und ihn in die Handtasche stecken, mitnehmen, egal wohin, so wie ich Dich mitnehme, egal wohin.
2.2.09 23:11


 [eine Seite weiter] Prospekte und Sonderangebote - CO2 neutral bei kaufDA.de
Gratis bloggen bei
myblog.de