On ne voit pas bien qu'avec le coeur | Vol. VI

Wände aus Glas



Ich will niemanden bekehren, niemanden meine Meinung aufzwingen, aber ich denke, wenn Schlachtbetriebe Wände aus Glas hätten, dann wären viel mehr Menschen bereit dazu, ein vegetarisches Leben zu führen. Ich selbst habe seit über fünf Jahren kein Fleisch mehr gegessen und allein beim Gedanken daran, es wieder zu tun, wird mir übel. Meiner Meinung nach sind Tiere nicht dazu da, dass wir sie essen. Sie sind nicht dazu da, dass wir an ihnen experimentieren. Sie sind auch nicht dazu da, dass sie uns unterhalten und erst recht sind sie nicht dazu da, dass wir sie ausbeuten. Wer sind wir denn, dass wir meinen etwas Besseres zu sein? Woher nehmen wir das Recht, uns über sie zu erheben und mit ihnen umzugehen, wie es uns gerade passt? Hühner werden in Käfigen mit gerade mal 550 cm² pro Huhn gehalten, nur damit wir billige Eier im Supermarkt kaufen können. Gänsen wird ein Schlauch in den Hals gesteckt, über den sie regelrecht vollgestopft werden, nur damit wir in Restaurants Gänsestopfleber essen können. Kühe werden auf absolut unakzeptablen Gitterböden gehalten, nur damit beim Personal eingespart werden kann. Und fast jeder schaut weg. Klar, denn wenn wir Fleisch im Supermarkt kaufen, dann sehen wir nur das fertige Produkt, wir sehen nicht die Todesangst in den Augen der Tiere, wenn sie zum Schlachter gebracht werden, wir hören ihre Schreie nicht, wenn sie durch Stromstöße betäubt oder ihnen die Kehlen zum Ausbluten aufgeschnitten werden. Aber nur weil wir nichts sehen und hören, heißt das nicht, dass da nichts war. Fleisch ist kein Produkt. Tiere leiden, genau wie wir leiden, sie haben Angst, sie fühlen Schmerz. Das Leben eines Fisches ist genauso viel Wert wie das einer Katze, eines Hundes, einer Pferdes. Und trotzdem essen Menschen Fische, Schweine, Kühe und empören sich aber, wenn ein italienischer Koch im Fernsehen darüber spricht, er habe schon mal eine Katze gekocht und sie würde genau wie Hühnchen schmecken, wenn man sie richtig zubereitet. Ich verstehe das einfach nicht. Wo ist denn der Unterschied zwischen einem Schwein und einer Katze, was macht einen Hund besser als eine Kuh? Nur weil wir Hunde schon mal gestreichelt haben und sie uns ein Stöckchen wiederbringen oder sie sich freuen, wenn wir wieder heim kommen? Nur weil andere Tiere keine Gefühle zeigen, heißt das nicht, dass sie keine haben. Tiere fühlen. Tiere haben eine Seele. Und ich finde, dass sollte jedem klar sein, der Fleisch isst.
Das musste ich einfach mal los werden.
2.6.10 00:10


 [eine Seite weiter] Prospekte und Sonderangebote - CO2 neutral bei kaufDA.de
Gratis bloggen bei
myblog.de