On ne voit pas bien qu'avec le coeur | Vol. VI

Citations


«Alleinsein ist der Hafen der Sicherheit vor Verletzungen.»
[Damaris Wieser]

«Einsamkeit ist nicht durch Massenaufläufe zu beheben.»
[Damaris Wieser]

«Ich wünsche mir, an meinem Grab zu stehen, nur um die Trauernden zu fragen, wo sie in meinem Leben waren..»
[Damaris Wieser]

«Nicht die Tränen sind das Schlimme am Weinen,sondern das Gefühl dabei zu ersticken.»
[Damaris Wieser]

«Wie können wir sagen, dass wir die Welt nicht verändern können, wenn wir es nicht einmal versucht haben...?»
[Clamor]

«Du musst versuchen zu akzeptieren, doch nicht zu verstehen..»
[Clamor]

«Ihr lacht über mich weil ich anders bin. Ich lache über euch weil ihr alle gleich seid.»
[Spruch]

«Der Mensch hat drei Wege klug zu handeln:
Erstens durch nachdenken: das ist der klügste.
Zweitens durch nachahmen: das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: das ist der bitterste.»
[Spruch]

«Es ist besser, für das gehasst zu werden, was man macht, als dass man für das geliebt wird, was man nicht ist.»
[Spruch]

«Jemandem der Liebe will, Freundschaft anbieten, ist wie einem Durstigen ein Stück Brot geben.»
[Spruch]

«Du kannst vor allem davonlaufen, was hinter dir her ist, aber was in dir ist, holt dich ein.»
[Afrikanisches Sprichwort]

«Es genügt nicht, zum Fluß zu kommen mit dem Wunsch, Fische zu fangen. Man muss auch das Netz mitbringen.»
[Chinesisches Sprichwort]

«Achte auf Deine Gedanken! Sie sind der Anfang Deiner Taten.»
[Chinesische Weisheit]

«Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre.»
[Arabisches Sprichwort]

«Nur weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst?!»
[unbekannt]

«Man kann Weinenden nicht die Tränen abwischen, ohne sich die Hände nass zu machen..»
[unbekannt]

«Reich ist derjenige, der mehr Träume besitzt, als die Realität zerstören kann.»
[unbekannt]

«Wo sind Träume, wenn man aufwacht?»
[unbekannt]

«Erkennt man das Herz und nicht die Fassade, so erkennt man den Menschen, der vor einem steht.»
[unbekannt]

«Ich würde schreien, wenn ich könnte.. Ich würde weinen, wenn ich könnte.. Ich würde lachen, wenn ich könnte.. Ich würde leben, wenn ich doch nur könnte!»
[Schattenengel]

«Eine Freundschaft die enden kann, hat niemals wirklich begonnen..»
[Schattenengel]

«Besser das Leben ist sinnlos, als dass es einen Sinn hat, dem man nicht folgen will.»
[Schattenengel]

«Das Leben ist nur ein Traum auf dem Weg zum Tod.»
[Schattenengel]

«Stay dark - It's a better way to life.»
[Schattenengel]

«Nur aus Liebe zur Liebe kann alles geschehen, und manchmal muss man aus Liebe gehen.»
[Schattenengel]

«Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will.»
[Hermann Hesse]

«Wir verlangen das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben im Stande sind.»
[Hermann Hesse]

«Alles Wissen und alle Vermehrung unseres Wissens endet nicht mit einem Schlußpunkt, sondern mit Fragezeichen.»
[Hermann Hesse]

«Wer allein mit einsam verwechselt, der hält auch Stille für lautlos.»
[Hermann Lahm]

«Schmerz der nicht spricht, erstickt das liebende Herz und macht es brechend.»
[William Shakespeare]

«Nur die toten Fische schwimmen mit dem Strom.»
[Berthold Brecht]

«Der Mensch ist erst richtig tot, wenn keiner mehr an ihn denkt.»
[Berthold Brecht]

«Es muss Herzen geben, welche die Tiefe unseres Wesens kennen und auf uns schwören, selbst wenn die ganze Welt uns verlässt.»
[Karl Gutzkow]

«Man kann einander nicht die Hand reichen, wenn man sie zur Faust ballt..»
[Indira Ghandi]

«Es gibt Menschen, die die Dinge so sehen, wie sie sind, und sich fragen, warum. Ich sehe sie so, wie sie sein könnten, und sage mir, warum nicht!»
[John F. Kennedy]

«Wer die Geschehnisse und Leidenschaften seiner Zeit nicht teilt, dem wird man nachsagen, er habe nicht gelebt.»
[Edward Kennedy]

«Es ist der Tod eines jeden Traumes wenn er Wirklichkeit wird.»
[König Ludwig II]

«Träume führen unleugbar zur Selbsterkenntnis.»
[Georg Christoph Lichtenberg]

«Nenne dich nicht arm, wenn deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind. Wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat..»
[Marie von Ebner-Eschenbach]

«Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns zwingt, allmählich in seine Fehler zu verfallen.»
[Marie von Ebner-Eschenbach]

«Andere neidlos Erfolge erringen zu sehen, nach denen man selbst strebt, ist Grösse.»
[Marie von Ebner-Eschenbach]

«Wer sagt, hier herrscht Freiheit, der lügt.. Denn Freiheit herrscht nicht!»
[Erich Fried]

«Wer kämpft, kann verlieren; wer nicht kämpft, hat schon verloren.»
[Antoine de Saint Exupery]

«Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.»
[Antoine de Saint-Exupery]

«Man muss nicht auf alle Fragen eine Antwort haben, aber offen bleiben für Menschen, in welcher Situation sie sich auch immer befinden.»
[Pater Tim]

«Wahre Worte schmeicheln nicht, schöne Worte überzeugen nicht.»
[Lao-tzu]

«Das Leben ist eine Komödie für jene, die denken; eine Tragödie aber für jene, die fühlen.»
[Oscar Wilde]

«Leben - es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.»
[Oscar Wilde]

«Es ist tragisch, wenn alle über einen sprechen, aber es ist noch tragischer, wenn niemand über einen spricht.»
[Oscar Wilde]

«Nur die Oberflächlichen kennen sich selbst.»
[Oscar Wilde]

«Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen.»
[Oscar Wilde]

«Frauen sind Gemälde. Männer sind Probleme. Wenn Sie wissen wollen, was eine Frau wirklich meint - was übrigens immer ein gefährliches Unterfangen ist - sehen Sie sie an, und hören Sie ihr nicht zu.»
[Oscar Wilde]

«Heutzutage kennen die Leute vor allem den Preis und nicht den Wert.»
[Oscar Wilde]

«Ziel des Lebens ist die Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zu Entfaltung bringen, das ist unsere Bestimmung.»
[Oscar Wilde]

«Hinter jeder Sucht steckt eine Sehnsucht.»
[T. M. Völk]

«Im Herzen der Menschen gibt es leere Orte, und in sie dringt das Leid ein, damit sie fühlbar zu existieren beginnen.»
[Léon Bloy]

«Unsere Zeit krankt daran, dass es zu wenige Menschen gibt und zuviele Leute.»
[Jose Ortega y Gasset]

«Hoffnung bedeutet, überzeugt zu sein, dass es niemals zu spät ist.»
[Ludek Pachmann]

«Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.»
[Max Planck]

«Im tiefsten Schmerze bist du ganz allein, denn wo du ganz bei dir bist, kann niemand anders sein.»
[Dr. Carl Peter Fröhling]

«Wenn dich alles verlassen hat, kommt das Alleinsein.
Wenn du alles verlassen hast, kommt die Einsamkeit.»
[Friedrich von Schiller]

«Wenn wir nicht eine Welt aufbauen können, in der die Kinder nicht mehr leiden, können wir wenigstens versuchen das Maß der Leiden der Kinder zu verringern»
[Albert Campus]

«Es gibt weder große Entdeckungen noch wahren Fortschritt, solange noch ein unglückliches Kind auf der Welt ist.»
[Albert Einstein]

«Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.»
[Albert Einstein]

«Eine Theorie sollte so einfach wie möglich sein, aber nicht einfacher.»
[Albert Einstein]

«Wer die Lebenslaufbahn seiner Kinder zu verpfuschen gedenkt, der räume ihnen alle Hindernisse aus dem Weg.»
[Emil Oesch]

«Die Aufgabe der Umgebung ist nicht das Kind zu formen, sondern es ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.»
[Maria Montessori]

«Stell dich den Realitäten, auch wenn es unbequem ist und sprich alles offen aus, auch wenn es schmerzt.»
[Jack Welch]

«Nicht weil die Dinge unerreichbar sind,wagen wir sie nicht - weil wir nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.»
[Seneca]

«Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.»
[Sokrates]

«Der Klügste ist der, der weiß, dass er nichts weiß.»
[Sokrates]

«Bedenke, dass die menschlichen Verhältnisse insgesamt unbeständig sind, dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Unglück nicht zu traurig sein.»
[Sokrates]

«Das Leben ist die Suche des Nichts nach dem Etwas.»
[Christian Morgenstern]

«Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.»
[Christian Morgenstern]

«So ist das Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich die Nächste. Die Tragik liegt darin, dass wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der Offenen.»
[André Gide]

«Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.»
[Samuel Butler]

«Es kann passieren, was will. Es gibt immer einen, der es kommen sah.»
[Fernandel]

«Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.»
[John B. Priestley]

«Darin besteht Liebe: dass sich zwei Einsame beschützen und berühren..»
[Rainer Maria Rilke]

«Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.»
[Leonardo da Vinci]

«Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige. Wir leben vom Tode anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten! Ich habe schon in jüngsten Jahren dem Essen von Fleisch abgeschworen, und die Zeit wird kommen, da die Menschen wie ich die Tiermörder mit gleichen Augen betrachten werden wie jetzt die Menschenmörder.»
[Leonardo da Vinci]

«Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale.»
[Pablo Picasso]

«Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.»
[Pablo Picasso]

«Die kürzesten Wörter, nämlich ja und nein, erfordern das meiste Nachdenken.»
[Pythagoras]

«Das Schicksal ist eine Schlange, die sich selbst auffrißt.»
[Apollo]

«Du wirst aufhören zu fürchten, wenn du aufhörst zu hoffen.»
[Hekaton]

«Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung,das ist unsere Illusion.»
[Voltaire]

«Jeder Mensch kommt mit einer sehr grossen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt.»
[Voltaire]

«Man kann einen Thron aus Bajonetten machen, aber man kann nicht lange darauf sitzen.»
[Boris Jelzin]

«Der Tag geht zu Ende. Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg!»
[Calvin O. John]

«Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.»
[Epiktet]

«Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemanden den Bart zu versengen.»
[Georg Christoph Lichtenberg]

«Hast und rastlose Geschäftigkeit sind die Scheuklappen des modernen Menschen gegenüber den Dingen, auf die es im Leben wirklich ankommt.»
[Evelyn Vaugh]

«Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.»
[J. B. Moliere]

«Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern.»
[Karl Marx]

«Kompromisse setzen die Beherrschung der Kunst voraus, eine Torte so aufzuschneiden, dass jeder glaubt, er habe das größte Stück bekommen.»
[Ludwig Erhard]

«Alles dauert nur einen Tag, der Mensch, der sich erinnert, und das Ding, an das er sich erinnert.»
[Marc Aurel]

«Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern, dass man nie beginnen wird zu leben.»
[Marc Aurel]

«Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass sich andere darum kümmern.»
[M. L. King]

«Wird's besser? Wird's schlimmer? Fragt man alljährlich. Sein wir ehrlich:Leben ist immer lebensgefährlich.»
[Erich Kästner]

«Der zweite Schritt, den wir gehen koennen, zeigt sich oft erst, wenn wir den ersten Schritt ins Dunkle hinein gewagt haben!»
[Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker]

«Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können.»
[Ralph Waldo Emerson]

«Das grösste Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein. Das ist absolute Unmenschlichkeit.»
[George Bernard Shaw]

«Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.»
[Albert Schweitzer]

«Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.»
[Arthur Schopenhauer]

«Der Wechsel alleine ist das Beständige.»
[Arthur Schopenhauer]

«Für eine gelungene Rede gebrauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge.»
[Arthur Schopenhauer]

«Wie die zahlreichste Bibliothek, wenn ungeordnet, nicht so viel Nutzen schafft als eine sehr mässige, aber wohlgeordnete; ebenso ist die grösste Menge von Kenntnissen, wenn nicht eigenes Denken sie durchgearbeitet hat, viel weniger Wert als eine weit geringere, die aber vielfältig durchdacht worden.»
[Arthur Schopenhauer]

«Die vermeintliche Rechtlosigkeit der Tiere, der Wahn, dass unser Handeln gegen sie ohne moralische Bedenken sei, ist eine geradezu empörende Barbarei des Abendlandes. Die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.»
[Arthur Schopenhauer]

«Wer etwas Sagenswertes zu sagen hat, braucht es nicht in preziöse Ausdrücke, schwierige Phrasen und dunkle Anspielungen zu verhüllen; sondern er kann es einfach, deutlich und naiv aussprechen, und dabei sicher sein, dass es seine Wirkung nicht verfehlen wird.»
[Arthur Schopenhauer]

«Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.»
[Abraham Lincoln]

«Die Natur schafft immer von dem was möglich ist das Beste.»
[Aristoteles]

«Die Wahrheit liegt meist am Rande, nicht in der Mitte.»
[Henry Miller]

«Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse sondern gut gemeint.»
[Kurt Tucholsky]

«Die Grausamkeit der meisten Menschen ist Phantasielosigkeit und ihre Brutalität Ignoranz.»
[Kurt Tucholsky]

«Nicht das Leben ist das höchste Gut, sondern das gute Leben. "Gut" leben ist soviel wie "edel und gerecht".»
[Platon]

«Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr.»
[Platon]

«Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.»
[Platon]

«Demokratie beruht auf drei Prinzipien: auf der Freiheit des Gewissens, auf der Freiheit der Rede und auf der Klugheit, keine der beiden in Anspruch zu nehmen.»
[Mark Twain]

«Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.»
[Mark Twain]

«Die Zeit heilt nicht alles; aber sie rückt vielleicht das Unheilbare aus dem Mittelpunkt.»
[Ludwig Marcuse]

«Die unaufgelösten Dissonanzen im Verhältnis von Charakter und Gesinnung der Eltern klingen in dem Wesen des Kindes fort und machen seine innere Leidensgeschichte aus.»
[Friedrich Nietzsche]

«Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmässige auf Gewöhnung und kleinliche auf Furcht zurückführt.»
[Friedrich Nietzsche]

«Nicht mangelnde Liebe, sondern mangelnde Freundschaft führt zu unglücklichen Ehen.»
[Friedrich Nietzsche]

«Wer einen ebenbürtigen Gegner überlebt, wird entdecken, dass ihm etwas fehlt.»
[Otto von Bismarck]

«Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.»
[Ralph Waldo Emerson]

«Je mehr wir einen Menschen lieben, desto weniger sollten wir ihm schmeicheln.»
Molière]

«Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden.»
[Konfuzius]

«Bewältige eine Schwierigkeit, und du hälst hundert von dir fern.»
[Konfuzius]

«Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird Dir viel Ärger erspart bleiben.»
[Konfuzius]

«Man muss jedem Hindernis Geduld, Beharrlichkeit und eine sanfte Stimme entgegenstellen.»
[Thomas Jeffersen]

«Manchmal denke ich, der beste Beweis dafür, dass es anderswo im Universum intelligentes Leben gibt, ist der, dass noch keiner versucht hat, Kontakt mit uns aufzunehmen.»
[Bill Watterson]

«Lernen ist wie rudern gegen den Strom - sobald man aufhört, treibt man zurück.»
[Laotse]

«Macht besitzen und nicht ausüben ist wahre Grösse.»
[Friedl Beutelrock]

«Wer nicht so weit geht, wie sein Gefühl ihn treibt und sein Verstand ihm erlaubt, ist eine Memme, wer weiter geht, ist ein Dummkopf.»
[Heinrich Heine]

«Alle menschlichen Torheiten sind uns nur so lange offenkundig, als wir selbst nicht daran beteiligt sind. Ist dies dagegen der Fall, scheint uns, alles könne es gar nicht anders sein.»
[Leo Tolstoi]

«Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.»
[Orson Welles]

«Ich glaube, dass spiritueller Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten. Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.»
[Mahatma Gandhi]

«Pazifisten sind wie Schafe, die glauben, der Wolf sei ein Vegetarier.»
[Yves Montand]

«Rache ruft nach Rache, das Böse erzeugt Böses, und Ungerechtigkeiten summieren sich, ohne sich gegenseitig aufzuheben.»
[Simone de Beauvoir]

«Reifer werden heisst schärfer trennen, inniger verbinden.»
[Hugo von Hofmannsthal]

«Der Scharfsinn verlässt geistreiche Männer am wenigsten, wenn sie Unrecht haben.»
[Goethe]

«Lass dich nur zu keiner Zeit zum Widerspruch verleiten: Weise verfallen in Unwissenheit, wenn sie mit Unwissenden streiten.»
[Goethe]

«Weise lernen von Narren, Narren niemals von Weisen. Der kommt den Göttern am nächsten, der auch dann schweigen kann, wenn er im Recht ist.»
[Cato der Ältere]

«Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.»
[Andre Maurois]

«Ein tiefer Fall führt oft zu höherem Glück.»
[William Shakespeare]

«Die Zeit ist der beste Lehrer - leider tötet sie alle ihre Schüler.»
[Hector Berlioz]

«Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalisierungsfachmanns betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur.»
[Wernher von Braun]

«Ein verfaultes Holz ist so scheusslich nicht, wie eine verweste Blume, diese nicht so ekelhaft, wie ein verwestes Tier, und dieses nicht so grässlich wie der Mensch in seiner Verwesung. So auch Kultur und Aufklärung. Je edler in ihrer Blüte, desto abscheulicher in ihrer Verwesung und Verderbtheit.»
[Moses Mendelsohn]

«Auch die Wahrheit gedeiht nur in einer bestimmten Vegetation und Temperatur. Sobald man sie erhitzt, wird sie fanatisch, sobald man sie unterkühlt, zynisch.»
[Martin Kessel]

«Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.»
[Niccolò Machiavelli]

«Sage nicht immer, was Du weisst, aber wisse immer, was Du sagst.»
[Matthias Claudius]

«Geschichte zu erwerben, Geschichte zu haben, ist die Aufgabe eines jeden Volkes. Und wenn ein Volk dann eine Idee, einen bestimmenden, echten Gedanken in sich entdeckt und ihn festhält, dann hebt die Zeit einer grossen Geschichte an.- auch die kleinen Völker, ja meist sie, sie mehr als die grossen Völker haben grosse Geschichte zu eigen gewonnen, von ihnen ist Weltgeschichte ausgegangen.»
[Leo Baeck]

«Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen gibt.»
[Molière]

«Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.»
[Ludwig Wittgenstein]

«Die grösstmögliche Gestaltungskraft mit der möglichst geringen Verletzung des Nächsten zu erreichen, ist das Ziel des Menschen.»
[Max Beckmann]
Prospekte und Sonderangebote - CO2 neutral bei kaufDA.de
Gratis bloggen bei
myblog.de